Feedback direkt von Deinen Outlook und Mail Kontakten sammeln

Nie war es einfacher Personen aus Outlook oder Mail direkt zu Webgate einzuladen. 📧 📧 📧 📧 📧 Dabei ist es egal ob Du Feedback zu Videos sammeln willst, Personen zu Deinen Projekten und Online Speicher einlädst oder Videos sicher geteilt werden sollen.

Du kannst jetzt Deine bestehenden E-Mail-Verteiler, Kontakte aus den Outlook Adressbüchern oder ganze Adresszeilen aus Deinen E-Mails kopieren und einfach in Webgate einfügen. Dazu markierst Du einfach die gewünschten Kontakte, kopiere diese mit Cmd + C und füge sie in das Webgate Eingabefeld mit Cmd + V ein. Alle validen E-Mail-Adressen werden jetzt auf einmal hinzugefügt, egal, ob eine E-Mail Adresse oder der Name eines Kontakts in der Adresszeile Deines Mail Programms angezeigt wird. Alles was keine E-Mail-Adresse ist, wird automatisch ausgefiltert. Sind nicht valide E-Mail-Adressen Bestandteil des Textes, erhältst Du zudem eine Fehlermeldung mit einer Auflistung der nicht akzeptierten E-Mail-Adressen.

Das Ganze funktioniert übrigens auch mit Dokumenten wie PDF, Excel oder Word. Auch hier kannst Du Text und E-Mail-Adressen gemeinsam kopieren und im Webgate einfügen. So integrierst Du Webgate als Video Review and Kollaboration Software in Deine bestehenden Workflows.

Veröffentlicht am: 15. September 2021 09:00

Feedback direkt von Deinen ...

Schritt für Schritt Directlinks konfigurieren

Euer Feedback ist unser Ansporn – Wir freuen uns, Euch den neuen Directlink-Wizard präsentieren zu können.

Was macht der neue Directlink-Wizard?
Er ermöglicht Dir, Dank der neuen intuitiven Menüführung, Deine Directlinks noch schneller und bequemer zu versenden und mit individualisierten Watermarks noch sicherer zu machen.

Und so geht‘s:
Den Directlink-Wizard aktivierst Du über das bekannte Directlink-Symbol.
Einfache und übersichtliche Schritte führen Dich intuitiv und schnell durch den gesamten Erstellungsprozess, egal ob Du ein erfahrener User bist, oder zum ersten Mal die Directlinks verwendest.
Zuerst entscheidest Du, wie gewohnt, über Directlink Name, Gültigkeitsdauer, Kommentar- und Abstimmungsfunktion, sowie darüber, ob Video-Dateien heruntergeladen werden können oder nicht.

Im nächsten Schritt legst du den Directlink Typ und somit die Sicherheitsstufe des Links fest. Du hast Du die Wahl zwischen einem Link mit oder ohne Passwort und einem personalisierten Directlink mit Einmalpasswort.

Tipp: Wir empfehlen Dir, die Empfänger direkt im Webgate einzutragen und das Zugriffsprotokoll zu aktivieren. Somit erhältst Du einen ziemlich genauen Überblick darüber, wer, wann und wie oft Deinen Link aufgerufen hat.

Jetzt führt Dich der Wizard automatisch zu den Videoeinstellungen. Hier kannst Du die Auflösung bestimmen und entscheiden, ob Du ein Wasserzeichen für zusätzliche Sicherheit einbrennen möchtest. Die Art des Watermarks kannst Du im Dropdown-Menü festlegen. Wie üblich hast du die Möglichkeit, ein PNG als Watermark zu verwenden. Du kannst aber ab sofort auch einen Freitext für alle oder einen individualisierten Text pro Empfänger hinzufügen, um höchste Sicherheit zu gewährleisten. Diese Optionen sind untereinander frei kombinierbar.
Die Videoeinstellungen sind immer Teil des Wizards, auch wenn Du gerade keine Videos, sondern andere Dateien oder Ordner teilst, für den Fall, dass Du später Videos hinzufügen möchtest.

Abschließend kannst Du in der neuen interaktiven Gesamt-Preview des Directlink-Wizards all Deine Eingaben überprüfen und gegebenenfalls anpassen.

Weitere Informationen und einen Funktionsüberblick findest Du unter "Teile Dateien und Medien per Directlink".

In diesem Sinne, freuen wir uns immer über Euer Feedback.
Bis bald und viel Spaß beim Zaubern mit dem Directlink Wizard ;-)

Euer Webgate Team

Veröffentlicht am: 10. August 2021 06:00

Schritt für Schritt Directl...

Immediate Dailies von Silverstack Lab zu ARRI Webgate transferieren

Muster können ab sofort noch schneller und komfortabler verteilt werden mit der neuen Anbindung von Silverstack Lab an ARRI Webgate.

Silverstack ist die Standard-Software an Filmsets, für Datawrangler und DITs. Silverstack Lab ist hierbei das Flaggschiff aus der Silverstack Familie. Neben kontrollierten, checksummenbasierten Offloads ermöglicht es den automatischen Audio-Sync, das Colorgrading, die Quality Control und verfügt über eine high-performance Transcoding Engine. Und hier kommt das ARRI Webgate ins Spiel.

Silverstack Lab verfügt ab sofort über eine Schnittstelle zu ARRI Webgate. Die Dailies können jetzt direkt vom Set, mit Silverstack Lab ins ARRI Webgate hochgeladen werden, Timecode-genau und mit den wichtigsten Metadaten versehen. Man verknüpft hierzu einfach die beiden Tools miteinander und ab diesem Moment hat man innerhalb Silverstack Lab Zugriff auf das ARRI Webgate. In Silverstack Lab kann somit direkt eine Playlist für den entsprechenden Drehtag im ARRI Webgate angelegt werden und die entsprechenden Clips hochgeladen werden. Schneller kann die Verteilung der Muster kaum sein.

Use Cases:

Der schnellste Weg zu lichtbestimmten Mustern
Die Bild- und Tondaten laufen beim DIT am Set zusammen. In Silverstack Lab werden die Infos über Szene / Einstellung und Take vergeben und Kopierer werden markiert. Die Muster werden gegradet, auto-gesynct und Proxies werden gerendert. Die lichtbestimmten Muster werden inklusive der Metadaten ins ARRI Webgate hochgeladen.

Quick and dirty
Selbst wenn am Set keine Zeit für ein Grading ist, kann mit der neuen Anbindung ein Mehrwert geschaffen werden. Manchmal steht nicht der Look sondern der Schauspieler im Fokus der Betrachtung. So ist es beispielsweise auch denkbar, sofort nach dem Offload ungegradete oder nur mit einem Lookfile versehene Muster zu generieren und ins Webgate hochzuladen. Diese Pre-Dailies können im ARRI Webgate wiederum nur für einzelne Personen freigeschalten werden, wie dem Regisseur, der sich zeitnah nach Drehende die Muster ansehen möchte. Sobald die Muster gegradet sind, können sie gegen die nicht lichtbestimmten Muster ausgetauscht werden und für alle anderen freigeschalten werden.

Der Shortcut zur Postproduktion
Möchte man gedrehte Shots vom Set für einen Gradingtest in die Postproduktion liefern, ist man in der Regel auf einen Kurier angewiesen, da die Internetanbindung für den Upload der OCDs meist zu langsam ist. Der schnellste Weg um Daten in die Postproduktion zu liefern können auch logarithmische Proxies sein, die sich gut über das Internet verschicken lassen und bei entsprechender Datenrate für eine grobe Beurteilung oder einen Looktest durch einen Coloristen ausreichend sind. Auch das ist möglich mit der neuen Anbindung von Silverstack Lab an ARRI Webgate.

Wir sind begeistert, hoffentlich ihr auch.

Mehr dazu und den entsprechenden Workflow findest du hier .

Veröffentlicht am: 11. März 2021 08:37

Immediate Dailies von Silve...

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit in den Stapelverarbeitungen

Nach zahlreichen Nutzertests haben wir einige Icons in unserer Stapelverarbeitung optimiert. Dies nehmen wir als Anlass um euch die Funktionen nochmal näher zu bringen und die Icons vorzustellen.

Stapelverarbeitung oder auch Batchverarbeitung bedeutet, dass eine Auswahl an Daten automatisch bearbeitet werden. Nutzt Du ARRI Webgate als Video Feedback Tool und selektierst eine Auswahl an Clips, kannst Du diese mit einem Klick in einen Directlink stecken und freigeben.

Auch die täglichen Funktionen die beim Online File Hosting anfallen, decken unsere Funktionen ab. So erhältst Du über das Kontextmenü (drei Punkte) Zugriff auf Teilen, Download, Download mit Download-Client, Verschieben, Verknüpfen, Benachrichtigen, Clips zu Playlist hinzufügen, Playlist für Clips anlegen, Freigabe und Löschen.

Die häufigsten Funktionen - Teilen, Download, Verschieben und Löschen (Icons von links nach rechts) - befinden sich auch im Schnellzugriff neben dem Kontextmenü.

Außerdem finden Ersteller von Directlinks beim nächsten Release einen einfachen «Teilen»-Dialog rechts oben direkt in ihrem Directlink.

Wir werden in nächster Zeit immer wieder kleine Verbesserungen veröffentlichen, die wir stets mit unseren Nutzern absprechen und testen. Hast Du auch Interesse aktiv ARRI Webgate mitzugestalten? Dann melde Dich doch in unserem Beta Programm an.

Veröffentlicht am: 22. Dezember 2020 08:00

Verbesserte Benutzerfreundl...

🌍Track me if you can📍

Release Notes 09/2020

Der neue Monat bringt Neuigkeiten von eurem ARRI Webgate Entwickler Team.

Wir arbeiten weiterhin an den Directlinks. Letztes Jahr hatten wir mit einigen von euch Interviews gemacht, wie wir die Directlinks besser an Eure Bedürfnisse anpassen können.

Ein großer Wunsch war ein Zugriffsprotokoll, bei dem ihr überprüfen könnt, ob Euer Link nicht versehentlich in die falschen Hände geraten ist.
Das haben wir nun fertig gestellt und es ist im ARRI Webgate unter den Directlink Einstellungen verfügbar. Das Zugriffsprotokoll funktioniert sowie bei personalisierten Directlinks (also ein Link pro Person) als auch bei nicht-personalisierten Directlinks.

Und so aktiviert ihr das Zugriffsprotokoll:
- Bei der Erstellung des Directlinks wählt ihr das Kästchen 'Zugriffsprotokoll aktivieren' an. Hier könnt ihr auch auswählen, ob ihr über alle Zugriffe per E-Mail informiert werden möchtet.
- Ihr erstellt den Directlink und klickt auf den angezeigten Link.
- Jetzt befindet ihr euch im Directlink. In der Sidebar seht ihr ein Nutzer-Icon. Hier könnt Ihr die Empfänger des Directlinks angeben, die das Webgate dann für euch einlädt (das sind die personalisierten Links). Bei diesem Tracking seht ihr welche E-Mail zugegriffen hat. Bei nicht-personalisierten Links seht ihr nur, dass jemand zugegriffen hat.
- Außerdem seht ihr ein Standort Icon in der Sidebar. Hier wird das Zugriffprotokoll angezeigt, sobald eine Person, mit der ihr den Link geteilt habt, diesen öffnet. Angezeigt werden der ungefähre Standort, sowie die Uhrzeit des Zugriffs. Im Kontextmenü der eingeladenen Person könnt ihr den gewährten Zugriff auch wieder entfernen, oder den Link erneut verschicken.

Ein weiterer Wunsch eurerseits war, den Empfängern des Links eine persönliche Nachricht zukommen lassen zu können, wenn das ARRI Webgate die Einladungs-E-Mail für euch verschickt. Auch das haben wir für euch gebaut. Sobald ihr Personen zu eurem Directlink einladet, erscheint im Einladungsfenster eine Box, in der ihr einen Text an die Empfänger schicken könnt.

Für erhöhte Sicherheit empfehlen wir personalisierte Directlinks zu verwenden.

Soweit von uns. Wir freuen uns wie immer über euer Feedback über das Kontaktformular.

Hoch die Hände, Wochenende!
🦸‍♀️🦸‍♂️

Veröffentlicht am: 04. September 2020 10:13

🌍Track me if you can📍

🦠 Ein Feature, das ihr hoffentlich niemals bemerkt.

Release Notes 08/2020

Einige Features im Webgate siehst Du hoffentlich niemals.

Beispielsweise den neuen Virenscanner.

ARRI Webgate durchläuft regelmäßig externe Sicherheits-Audits und wir geben unser Bestes, dass das Webgate allen Sicherheitsstandards entspricht.

Ein Beispiel ist der neue Webgate Virenscanner. Sollten ein Nutzer einmal einen Virus hochladen, geschehen ab jetzt folgende Dinge:

* Die Datei wird als Virus markiert und ist für jegliche Weiterverarbeitung gesperrt. Sie lässt sich nur noch löschen.
* Der Nutzer, sowie Projekt- und Kunden-Admins werden per E-Mail über den hochgeladenen Virus informiert.
* Die Datei lässt sich nicht per Directlink verteilen.

Nachdem wir Dieses Feature abgeschlossen haben, widmen wir uns nun wieder unseren Directlinks.

Wir haben im letzten Jahr viel Feedback zu den Directlinks von Euch bekommen. Einerseits liebt ihr das Feature - andererseits können wir Euch durch Automatisierung aber auch noch viel Arbeit abnehmen.

Als nächstes stehen folgende Themen bei den Directlinks an:

* Schicke den Directlink Empfängern eine persönliche Nachricht
* Tracking des Links auf Nutzerbasis - wann hat wer den Link von wo aus angesehen?
* Automatisierte Einmalpasswörter - keine Passwortlisten mehr händisch pflegen und trotzdem höhere Sicherheit.

Falls Ihr Feedback oder Ideen habt, könnt ihr uns das wie immer über das "Kontaktformular" mitteilen.

Euer Feedback landet direkt bei uns Entwicklern und wir freuen uns Eure Ideen zu hören.

Lieber Gruß
Euer Webgate Entwicklerteam

Photo by Hacker Noon on Unsplash

Veröffentlicht am: 11. August 2020 11:00

🦠 Ein Feature, das ihr hoff...

Was machen die Entwickler?

Release Notes 07/2020

Hallo zusammen.

Schon lange gab es keinen Einblick mehr in unser Büro. Entgegen aller Klischees zum Entwickler-Keller ist unser Büro lichtdurchflutet und voller Pflanzen. Damit Ihr nicht den Überblick über neue Funktionalitäten im ARRI Webgate verliert, versuchen wir wieder regelmäßiger über unsere Themen zu berichten.

- Das Beste kommt als Erstes: Der erste Schritt für personalisierte Directlinks ist endlich abgeschlossen. Um die personalisierten Directlinks zu erstellen, erstelle zuerst einen Directlink ohne jemanden einzuladen. Dann öffne den Directlink. In der Sidebar findest Du jetzt ein Users Icon. In diesem Bereich kannst Du Deine Nutzer einladen und auch wieder entfernen (über das Kontextmenü, entfernte Nutzer haben keinen Zugriff mehr auf den Directlink). Du musst Dich nicht mehr um den Versand kümmern, denn das ARRI Webgate verschickt den Directlink für Dich. Wohoo!
- Mit Rechtsklick im ARRI Webgate Browser öffnet sich jetzt ein Kontextmenü mit praktischen Funktionalitäten.
- Auf unseren Kanban Board gibt es jetzt die Möglichkeit Karten zu archivieren. Damit könnt Ihr Karten von Eurem Board entfernen ohne sie zu löschen. Die Funktionalität findet ihr im Kontextmenü der Board Karten und Board Spalten. Zum Archiv gelangt Ihr über das Kontextmenü auf dem Board.
- Endlich können auch Emojis in Boards und Labels verwendet werden (Emoji einfach mit Copy-Paste einfügen und speichern). Juchu. Wir benutzen am liebsten: emojicopy.com um das perfekte Emoji für unsere Boards und Labels zu finden.
- Außerdem haben wir unsere Architektur verbessert. Unsere Uploadbandbreite hat sich verzehnfacht (ja, genau, 10 mal schneller!). Wir haben alle unsere Server von einer 1 Gbit Anbindung auf eine 10 Gbit Anbindung aufgestockt.
- und wir haben viele kleine Bugs gefixt

Soviel von uns. Lasst uns eure Feature Wünsche per Kontaktformular zukommen.

Auf bald hier im Blog
die Developer aka Jessie Evil, Coffee Kid, Injury Man, Merch Girl & Mad Sissi

Veröffentlicht am: 23. Juli 2020 11:45

Was machen die Entwickler?

Kommentare exportieren für Adobe Premiere und Avid Media Composer

Kommentare direkt als Adobe XML nach Adobe Premiere exportieren

Du hast eine Online-Video-Abnahme mit ARRI Webgate durchgeführt und möchtest die Änderungswünsche in den Kommentaren in das Schnittprogramm Adobe Premiere importieren? Die Umsetzung der Kommentare geht jetzt noch schneller und ohne Umwege, denn ARRI Webgate wurde um das Format Adobe-XML ergänzt. Kommentare können somit direkt in Premiere Pro importiert werden – ohne Zwischenschritte über Drittanbieter-Tools, wie z.B. Prelude. Neben Frame- und Clip-Kommentaren werden auch In- und Outpunkte aus ARRI Webgate unterstützt und an Adobe Premiere durchgereicht. Schon einmal In- und Outpunkte gesetzt? Wir haben die Bedienung verbessert und Du kannst die In- und Outpunkte jetzt an die gewünschte Stelle verschieben.

Clip-basierter Export von Kommentarlisten

Bisher wurde im ARRI Webgate pro Playliste nur eine Datei mit allen Kommentaren exportiert, unabhängig von der Anzahl der in der Playliste enthaltenen Clips. Wir haben uns mit Editoren unterhalten und gelernt, dass eine Kommentardatei pro Clip bevorzugt wird, was wir jetzt umgesetzt haben. Besonders wenn mehrere Episoden einer Staffel als einzelne Clips hintereinander aufgelistet sind, fehlt diese Timeline im Avid, wo jeder einzelne Videoclip auch seine eigene Timeline hat. Ab sofort wird beim Export der Kommentare automatisch eine Kommentardatei pro Clip erstellt und in einer Zip-Datei zum Download angeboten. Jede Kommentardatei wird nach ihrem zugehörigen Clip benannt, um eine Verwechslung auszuschließen.

Koppelung der Kommentare an individuelle Timecodes

Standardmäßig wird eine Timeline in den gängigen Tools wie Avid bei TC 01:00:00:00 gestartet. Doch in der Praxis ist das nicht immer so. Um jeden framegenauen Kommentar aus ARRI Webgate auch wieder an der exakt richtigen Stelle im Avid vorzufinden, werden die Kommentare nun beim Export an den Sequenz-Timecode des Videofiles gekoppelt.

Ein Beispiel: Eine Sequenz beginnend mit dem TC 00:59:52:00 wird aus dem Avid exportiert und ins ARRI Webgate hochgeladen. Dort werden an verschiedenen Stellen Kommentare hinterlassen. Das Feedback aus ARRI Webgate wird mit Hilfe einer Avid Marker Datei an den Avid zurückgereicht. Die Kommentare haben jetzt den identischen Timecode wie die Original Sequenz. Das bedeutet, die Kommentare liegen exakt an der richtigen Stelle im Avid, egal mit welchem Timecode die Sequenz beginnt. Feedback leicht gemacht!

Verschaffe Dir auch einen Überblick über alle Kommentar-Funktionen auf Videos in ARRI Webgate.

Veröffentlicht am: 03. Juni 2020 14:00

Kommentare exportieren für ...

Auch im Home Office in Kontakt bleiben mit der Video-Chat Funktion

Da gerade jetzt persönliche Kontakte auf ein Minimum reduziert werden sollen, haben wir in einer Hau-Ruck Aktion eine Video-Chatfunktion für Euch ins ARRI Webgate eingebaut. Ihr könnt Euch dort mit Euren Kollegen und Partnern virtuell treffen und austauschen, ein Zugang zu ARRI Webgate ist hierfür keine Voraussetzung. Einfach den Meeting-Link kopieren und mit Euren Gesprächspartnern teilen. Ihr könnt Eure Meetings mit einem Passwort schützen und Euren Bildschirm teilen. Auch wenn die Funktion vielleicht noch nicht ganz perfekt ist, kann sie Euch das Arbeiten und die Abstimmung erleichtern. Gebt uns gerne Feedback, damit wir entscheiden können, ob wir die Funktion auch beibehalten werden, wenn die Krise hoffentlich bald vorüber ist.

Bleibt fröhlich und gesund!
Euer ARRI Webgate Team.

Veröffentlicht am: 01. April 2020 12:00

Auch im Home Office in Kont...

Bild- und Ton-Deliveries leicht gemacht mit dem Ordner Upload

Bei Filmproduktionen arbeiten stets verschiedene Firmen und Freelancer zusammen. Während der Postproduktion werden daher ständig Daten zwischen den Gewerken ausgetauscht. Vor allem bei Audiodaten existieren hierbei meist komplexe Ordnerstrukturen für Stems, M&E, Dialog, Mix-Sessions, ADR, Foley usw.. Werden diese Daten geteilt, möchte man die Übersichtlichkeit mit Hilfe der Ordnerstrukturen erhalten, na klar. Genau das ist ab sofort mit ARRI Webgate möglich. Hierfür zieht man einfach per Drag und Drop einen Ordner in das Upload-Fenster. Der relative Pfad jeder Datei wird Dir hier angezeigt. Durch Drücken auf Start werden jetzt die Ordner und Unterordner berücksichtigt und alle Dateien in der identischen Ordnerstruktur im ARRI Webgate abgelegt.

Die Kette wird somit geschlossen. Du kannst jetzt Ordnerstrukturen hochladen und mit Hilfe von Directlinks auch ganze Ordnerstrukturen teilen. Herunterladen kannst Du Dir Ordnerstrukturen mit dem Download Manager, derzeit noch in der Beta-Phase oder mit Hilfe des ZIP-Downloads. Und das Beste ist, Du kannst somit jetzt auch Digital Cinema Packages (DCPs) versenden, ohne sie vorher zippen zu müssen. Ziehe das DCP einfach per Drag und Drop ins Upload-Fenster und die DCP-Struktur bleibt erhalten! Du sparst Dir somit eine Menge Zeit bei der Auslieferung Deiner Daten!

Veröffentlicht am: 31. März 2020 12:00

Bild- und Ton-Deliveries le...